Funktionales Denken und Analysispropädeutik - Ein Beitrag zu einem qualitativen Einstieg in die Schulanalysis durch Computereinsatz

TitelFunktionales Denken und Analysispropädeutik - Ein Beitrag zu einem qualitativen Einstieg in die Schulanalysis durch Computereinsatz
Publication TypeMiscellaneous
Year of Publication2009
AuthorsHoffkamp, A.
SchlüsselwörterAnalysis, Denken, Funktionales
Abstract

"Funktionales Denken beginnt bei intuitiven Vorstellungen über funktionale Zusammenhänge wie ’Wenn man die eine Größe ändert, dann ändert sich die andere" oder "Je mehr..., desto mehr", und es ist voll entwickelt bei Denkweisen der Analysis"(Vollrath [6]). Die Realität ist aber ein kalkülorientierter Analysisunterricht mit wenig inhaltlichen Vorstellungen. Deswegen plädieren viele Didaktiker für einen qualitativen Zugang zur Differential und Integralrechnung. Basierend auf der DGS Cinderella wurden interaktive Lernumgebungen entworfen, die die dynamische Komponente funktionalen Denkens durch eine zweistufige dynamische Visualisierung akzentuieren. Sie zielen darauf ab, inhaltliche Vorstellungen von Änderungsverhalten funktionaler Abhängigkeiten zu entwickeln, bevor das Kalk¨ul im Unterricht entwickelt wird. Im Artikel wird exemplarisch an einer Lernumgebung gezeigt, wie dies aussehen kann.

Go to top